Katja Sehl
WAS UM ES GEHT, 2010, Buchunikat
04.05.2012 – 26.05.2012
Katja Sehl - HORTUS CONCLUSUS Collagen, Objekte, Buchunikate

Der HORTUS CONCLUSUS ist eine Zuflucht. Ein beschlossener Garten, geschützter Raum beständigen Wachsens und sinnlichen Erlebens.
Katja Sehl schöpft aus dem Fundus des alltäglichen Wucherns. Im Atelier entstehen Collagen, Buchunikate, Objekte: brüchig, provisorisch,
skizzenhaft. Glas und Rahmung als scheinbarer Schutz vor unaufhaltsamer Veränderung, Auflösung. Als Versuch, Profanes, Alltägliches wie kostbare Artefakte zu hüten. Überhöhen um zu durchschauen. Das verlorene Paradies im Trivialen suchen. Kult liegt näher als Kunst.
Das Arbeitsmaterial ist einfach, naheliegend: Holz, Papier, Farbe, Gefundenes, Konsumiertes. Geklebt, zerschnitten, getuckert, vergeschraubt. Hin und her bewegt, umgeschichtet, neu zugeordnet, verworfen, bis es in seiner profanen Begrenztheit reizt, nervt.
Über das Oberflächenschön hinauswächst.


Impressionen der Ausstellung bei

Vernissage: Freitag, 4. Mai 2012, 19 Uhr
Veranstaltungen:
11. Mai 2012, 18-19:30 Uhr: Wo Bitte Geht's Zum ParadiesMitte, RAJA-Yoga in der Galerie

mit Antje Sehl, zert. Yogalehrerin, Berlin
16. Mai 2012, 20 Uhr: Buzzing In The Trees, Galeriekonzert
mit dem A-Cappella-Quintett THE BARE NECESSITIES, Berlin

Katja Sehl, Hortus Conclusus (Zeichnung, Collage, Décollage, Objekt)