Una H. Moehrke
01.06.2012 – 23.06.2012
Una H. Moehrke , Lines & Beams - Malerei und Zeichnung

Wo und wie sind wir, wenn wir ein abstraktes Bild sehen? Was sehen, empfinden und erfahren wir? Una H. Moehrke verbindet in ihren neuen Arbeiten Malerei und Zeichnung auf äußerst subtile Art und Weise. Der Faktor der Leere meldet sich im Zwischenraum der reduzierten Linien der Zeichnungen und als fluoreszierende Gestik zwischen den Farbbalken der Malerei. Jenseits von jeglicher Abbildhaftigkeit balancieren Noumenales und Phänomenales die Möglichkeiten des Sichtbaren aus. Was ist noch zu sehen, wenn die Malerei fast nichts mehr zeigt außer Stille und Raum? Die Assoziation von Bewegung und ihre offene Bedeutungshorizontalität. Ein philosophisches Bilddenken, das Konkretion ausschließt, Weite schafft und auf universelle Fragen verweist, bildet den Rahmenkontext für die Arbeiten von Una H. Moehrke.

Impressionen der Ausstellung bei

Vernissage am Freitag, den 1. Juni 2012 ab 19 Uhr.
Finissage am Sonnabend, den 23. Juni 2012 ab 16 Uhr.


Una H. Moehrke, Lines & Beams (Malerei und Zeichnung)